Allgemeines

 

 

         Basisdaten                                       Handlung                                        Auszeichnungen

                   

 

 

 

Basisdaten

 

Die Reifeprüfung ist ein US-amerikanischer Spielfilm basierend auf dem gleichnamigen Roman von Charles Webb.

 

Filmdaten:

 

Originaltitel:                    The Graduate

Deutscher Titel:              Die Reifeprüfung

Erscheinungsjahr:          1967

Länge:                            102 Minuten

Originalsprache:             Englisch

Altersfreigabe:                FSK 12

 

Stab:

 

Regie:                                         Mike Nichols

Drehbuch:                                  Calder Willingham, Buck Henry

Produktion:                                 Lawrence Turman

Musik:                                         Dave Grusin, Paul Simon

Kamera:                                     Robert Surtees

Schnitt:                                       Sam O’stehen

 

Besetzung:

 

Anne Bancroft:           Mrs. Robinson

Dustin Hoffman:         Benjamin Braddock

Katharine Ross:         Elaine Robinson

William Daniels:         Mr. Braddock

Murray Hamilton:        Mr. Robinson

Elizabeth Wilson:       Mrs. Braddock

 

 

zurück


 

Handlung

 

Nach dem glänzend bestandenen College-Examen kehrt Benjamin („Ben“) Braddock eine Woche vor seinem 21. Geburtstag zu seinen in Los Angeles wohnenden Eltern zurück. Zur Feier des Examens geben seine Eltern für ihn eine Party, jedoch ist ihm nicht nach Feiern zumute und er versucht regelrecht zu fliehen. Jetzt, da er zum ersten Mal Verantwortung für seine Zukunft übernehmen muss, ist er überfordert und vollkommen ratlos.

 

In dieser Situation macht ihm Mrs. Robinson, eine Freundin seiner Eltern, das unmissverständliche Angebot für eine sexuelle Affäre. Angetrieben durch Benjamins Neugier und Langeweile und Mr. Robinsons gut gemeinten Ratschlag, seine Jugend und sein Leben zu genießen nimmt er nach anfänglichem Zögern diese offene Einladung an und lebt eine Zeit lang zwischen Swimmingpool und Hotelzimmer ziellos in den Tag hinein.

Eines Tages allerdings kommt Elaine, die Tochter der Robinsons, zu Besuch nach Hause und Ben geht auf Drängen seiner Eltern mit ihr aus – ein Abend mit Folgen: die beiden verlieben sich ineinander. Ganz gegen den Willen von Mrs. Robinson, die versucht, die Beiden auseinander zu bringen indem sie droht, Elaine von der Affäre zu erzählen. Doch Ben kommt ihr zuvor und beichtet Elaine alles. Daraufhin wirft sie ihn aus dem Haus und reist zurück nach Berkeley. Ben hat nun ein Ziel vor Augen und beschließt, um Elaine zu kämpfen. Er schmiedet sogar Heiratspläne, reist Elaine hinterher und versucht, sie zurück zu gewinnen. Währenddessen arrangiert Mrs. Robinson eine Hochzeit mit dem Medizinstudenten Carl Smith um die Beziehung der Beiden zu beenden. Während sich das Brautpaar küsst, stört Ben’s verzweifelter Auftritt auf der verglasten Kirchenempore die Feier. Elaine antwortet auf seine Rufe mit einem lauten Aufschrei, sie flüchten aus der Kirche und fahren in einem Bus davon.

 

 

zurück


 

Auszeichnungen und Preise

 

Oscar (1967):                                    Regie

 

Oscarnominierungen:                        Bester Film, Drehbuch, Kamera, Hauptdarsteller (Dustin Hoffman), Hauptdarstellerin (Anne Bancroft) und Nebendarstellerin (Katharine Ross)           

 

BAFTA-Award:                                   Beste Regie, Bester Film, Bester Schnitt, Bester Newcomer, Bestes Drehbuch

 

BAFTA-Award Nominierungen:          Beste Hauptdarstellerin, Beste Newcomerin

 

Golden Globes:                                  Bester Film, Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin, Beste Newcomer

 

Preise der Gilden der Regisseure und Drehbuchautoren

 

Regie-Preis der Kritikervereinigung von New York

 

Ètoile de Cristal für Dustin Hoffman als bester ausländischer Schauspieler

 

7. Platz bei der Wahl des besten amerikanischen Films des American Film Institute 1998

 

zurück